Der kleine, schüchterne Grum liest und träumt gern von der Menschenwelt. Er wünscht sich sehnlichst ein berühmter Entdecker zu werden, damit endlich niemand mehr über ihn lacht.




Der unternehmungslustigen Nele wird nie langweilig. Sie spielt Handball, fährt Inline-Skates-Rennen, springt Trampolin oder spielt Detektiv mit ihren Freunden Jonas und Kim.
 





 
Der weise Sekundos führt das Rudel an. Er sorgt dafür, dass der Zeitfresserschwur eingehalten wird, bringt den Zeitfressern alles über Zeitfressen bei, schlichtet Streit und erzählt Geschichten aus vergangenen Tagen.


 


 

Der halbstarke Zeck heckt am liebsten fiese Streiche mit seiner Bande aus. Er nutzt jede Gelegenheit, um gemein zu Grum zu sein.














Was braucht man zum Zeitfressen?

Man braucht eine Rüsselnase und eine Uhr mit Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger.

Wie funktioniert das Zeitfressen?

Man legt die Rüsselnase an das Uhrengehäuse, wartet ab, bis sich der Minuten- und Sekundenzeiger auf dem Ziffernblatt treffen und beginnt dann die köstlichen Sekunden herauszusaugen.

Aus welchen Uhren kann man Zeit absaugen?

Man kann aus allen Uhren Zeit absaugen, die Zeiger haben. Z.B. Armbanduhren, Taschenuhren, Wanduhren, Standuhren, Kirchturmuhren

Darf man aus allen Uhren Zeit fressen?

Nein, der Zeitfresserschwur besagt, dass man nur aus Uhren Zeit fressen darf, welche keinem Menschen gehören.